"Coop" - das Sofa basiert auf einer kooperativen Gemeinschaftsarbeit von einem Design- und Kunsthandwerksteam. "Coop" entstand in einer Studie über den Zeitraum von einigen Jahren mit Unterbrechungen.
Nach dem Grundentwurf des Gestells, wurde „Coop" - das Sofa in seiner technischen Funktion weiter entwickelt. Diese Entwicklung basiete zuerst auf der Festpolsterung und mündete in einem fertigen Kassettensystem, welches das problemlose Auswechseln der Sitz-, Rücken- und Armlehnpolster ermöglicht.
Das recht einfache und schnelle auswechseln der einzelnen Komponenten (Kassetten), sowie die individuelle Anpassung der Bezugsstoffe (Leder oder Microfaser) und der Farben (Gestell), als auch die unterschiedlichen Härten der Sitz-, Rücken- und Armlehnpolster, sind Vorrausetzung für eine preiswerte Herstellung, was sicherlich für die industrielle Fertigung von großem Interesse wäre.
Die Herstellung als Einzel- oder Individuallprodukt ist recht aufwendig und kostenintensiv, so das „Coop“ in dieser Präsentation ein Unikat bleiben wird.